Rezept für vegane Pizza mit Spargel, Erdbeeren und Sauce Hollandaise

So köstlich sieht die fertige vegane Pizza aus!

Die Stars des Frühlings, knackiger Spargel und fruchtige Erdbeeren, haben uns zu diesem Rezept inspiriert und sorgen auf dieser originellen Pizza-Variante für eine echte Geschmacksexplosion!

Was du dazu brauchst: Zutaten für 2 Pizzen

Aus diesen frischen Zutaten kannst du eine super leckere Frühlingspizza zaubern

Zutaten für den Pizza-Teig:

  • 500 g Weizenvollkornmehl
  • 250 ml Wasser
  • 25 ml Olivenöl
  • 30 g Hefe
  • 1 TL Salz

Klar klappts auch mit einem fertigen Pizzateig, aber eine Pizza von der Pike auf selbst zu machen, ist schon etwas Besonderes!

Zutaten für den Belag:

  • 400 g frischer grüner Spargel
  • 300 g frische Erdbeeren
  • 100 g Räuchertofu
  • 200 g veganer Mozzarella (wo du den findest, erfährst du in unserer Kategorie Alternativen zu Käse)
  • frische Kräuter z. B. Petersilie und Zitronenthymian

Zutaten für die weltbeste vegane Sauce Hollandaise:

  • 100 g vegane Margarine
    (viele Tipps, welche Margarine vegan ist und wo du sie erhältst, findest du in unserer Kategorie Alternativen zu Butter)
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • 250 ml vegane Sahne, z. B. Hafersahne (unsere Tipps für Alternativen zu Sahne)
  • 1 TL Senf
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • 2 EL Hefeflocken
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL veganer Weißweinessig
    (unsere Produkttipps für veganen Essig)
  • 100 - 150 ml Spargelkochwasser
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Utensilien. Leg dir für die Zubereitung der Pizza Folgendes bereit:

  • einen Messbecher
  • einige Schüsseln
  • ein Schneidebrett
  • eine Küchenwage
  • ein Küchenhandtuch
  • ein Nudelholz
  • einen Topf
  • einen Rührbesen
  • ein Messer
  • eine Zitronenpresse
  • Backpapier

Zubereitung der veganen Pizza mit Spargel, Erdbeeren und Sauce Hollandaise:

Zubereitung des Pizzateigs

Zuerst bereitest du den Teig vor, gib dazu alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel und knete sie mit den Händen gut durch, bis ein gleichmäßiger, geschmeidiger Teig entsteht. Diesen deckst du mit einem Handtuch gut ab und lässt ihn an einem möglichst warmen Ort 30 - 60 Minuten gehen.


Vorbereitung der Zutaten für den Belag

In der Zwischenzeit kannst du die Zutaten für den Belag und die vegane Sauce Hollandaise vorbereiten. Wiege 400 g frischen Spargel ab, wasche und schäle ihn und lege ihn in eine Schüssel. Wiege 300 g der frischen Erdbeeren ab, wasche sie vorsichtig, entferne das Grün und halbiere sie. Die vorbereiteten Erdbeeren legst du ebenfalls in eine Schüssel. Schneide nun den Räuchertofu in dünne Scheiben / Streifen und stelle diese beiseite. Der Räuchertofu verleiht der Pizza eine würzige Note. Den veganen Mozzarella schneidest du ebenfalls in dünne Scheiben. Nun schneidest du noch die frischen Kräuter klein.

Schon die vorbereiteten Zutaten sind wunderbar farbenfroh!

Zeit, den Spargel kurz vorzukochen! Erhitze einen Topf mit ca. 300 ml Wasser, schneide den Spargel in kleine Stückchen von ca. 3-4 cm Länge und gib die Stückchen für 3-4 Min ins Wasser. Fange das Spargelkochwasser auf und schrecke den Spargel kalt ab.

 

Zubereitung der leckersten und einfachsten veganen Sauce Hollandaise

Halbiere eine Zitrone und presse den Saft einer Hälfte aus. Gib die Margarine in einen Topf und lass sie schmelzen. Gib unter ständigem Rühren langsam das Kichererbsenmehl dazu. Wenn sich das Mehl gut mit der Margarine vermischt hat, lösche es mit der veganen Sahne ab und koche die Mischung unter ständigem Rühren auf. Gib dabei den Senf, die Prise Kurkuma, die Hefeflocken, den Zitronensaft und den Weißweinessig hinzu. Wenn die Sauce fest geworden ist, gib 100- 200 ml das Spargelkochwassers hinzu, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Schmecke die Sauce mit Salz und Pfeffer ab.

Kichererbsenmehl ist die Geheimzutat dieser Sauce, es bindet die Sauce nicht nur wunderbar, sondern verleiht ihr auch einen typischen Eigeschmack.

 

Ausrollen des Teigs und Belegen der Pizza

Inzwischen sollte dein Teig gut aufgegangen und durchgezogen sein. Halbiere die Teigmasse und rolle jeweils eine Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Wenn die Pizza die gewünschte Form hat, lege sie auf ein Backpapier auf dein Backblech. Bereite die zweite Pizza ebenso vor.

Heize den Backofen auf 200° C vor.

Gib je die Hälfte der Sauce Hollandaise auf die Pizzen und belege sie anschließend zuerst mit dem Räuchertofu, dann mit dem Spargel und den Erdbeeren. Toppe das Ganze mit den frischen Kräutern und dem veganen Mozzarella. Gib dann die Pizzen in den Ofen, entweder beide auf einmal oder nacheinander, während du die erste schon genießt.

 Schon vor dem Backen sieht die vegane Frühlingspizza wirklich verlockend aus!

Backen und Genießen

Backe die Pizzen ca. 20 Minuten bei 200°C, bis der Rand knusprig und der Mozzarella lecker verlaufen ist. Nimm die Pizzen dann aus dem Ofen und schneide sie in Stücke.


Hm, schmeckt nach Frühling!

Genieß deine hausgemachte vegane Pizza! :-)